Lotte

Lotte liegt in reizvoller und abwechslungsreicher Landschaft zwischen den Ausläufern des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges. Erholungssuchenden werden hier vielfältige Anreize geboten. Die äußerst vielfältige, hügel-, wald- und wiesenreiche Landschaft wird durch die angesiedelten Industrie- und Gewerbebetriebe nicht beeinträchtigt.

new header

Das Gemeindegebiet grenzt im Norden und Osten an die Stadt und den Kreis Osnabrück, im Süden an die Stadt Tecklenburg und im Westen an die Gemeinde Westerkappeln. Die Gemeinde Lotte in ihrer heutigen Flächenausdehnung entstand im Zuge der kommunalen Neugliederung am 01.01.1975 aus den bis dahin selbständigen Gemeinden Lotte und Wersen und durch Zuordnung einer kleinen Fläche aus der Gemeinde Westerkappeln.
Die heutige Gemeinde Lotte besteht aus den Ortsteilen Alt-Lotte, Halen, Büren und Wersen. Die Neugliederung brachte auch die Auflösung des Kreises Tecklenburg und die Zuordnung zum Kreis Steinfurt mit sich. Als Siedlungsschwerpunkt der neuen Großgemeinde wurde der Ortsteil Wersen festgelegt, wo sich auch das 1982 erbaute Rathaus befindet.

Nach dem 2. Weltkrieg verloren die Gemeinden Lotte und Wersen ihren dörflichen Charakter. In den einzelnen Ortsteilen setzte eine umfangreiche Bautätigkeit ein. Das führte zu einem sprunghaften Anstieg der Einwohnerzahl auf zur Zeit rd. 13000 Einwohner.

Einen Meilenstein für die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde Lotte bedeutete der Ausbau der Hansalinie (A 1), der A 30 und des Autobahnkreuzes Lotte/Osnabrück und machte Lotte weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Die unmittelbare Lage an der wichtigsten Drehscheibe des Personen- und Güterverkehrs im niedersächsich-westfälischen Raum stellt einen wichtigen Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde dar. Die Autobahn A1 verbindet das Ruhrgebiet mit den Nordseehäfen und die A 30 die Städte Amsterdam und Berlin. Lotte ist zu erreichen über die Autobahnen A 1 (Abfahrt Osnabrück-Hafen) sowie die A 30 (Abfahrt Lotte). Die Entfernung zum Flughafen Münster/Osnabrück beträgt nur ca. 30 km. Infolge dieser günstigen Verkehrslage siedelten sich zahlreiche Firmen in der Gemeinde an. Dieser Trend, den die Gemeinde Lotte durch eine großzügige Bauleitplanung unterstützt, hält an. Eine wesentliche Rolle für die anhaltende Nachfrage an Baugrund-stücken spielen unverkennbar die Randlage zur Stadt Osnabrück, der Wunsch nach dem Wohnen im Grünen und die vergleichsweise günstigen Preise.

(Quelle: www.lotte.de)

Schreibe einen Kommentar